Was treibt mich um?  

Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit als Seelsorgerin entdecke ich immer mehr, welches Potential in einem Menschen steckt und wie gut ich dazu beitragen kann, dass es entdeckt und freigesetzt wird. Aus diesem Grund konzentriere ich mich derzeit sehr auf die Begleitung psychisch belasteter Menschen, Trauernden und denen, die vor einer großen Aufgabe stehen und nicht wissen, wie sie bewältigt werden kann.

Es ist mir wichtig zu betonen, dass ich nicht therapeutisch unterwegs bin. Dafür habe ich viel zu viel Respekt vor den Kolleginnen und Kollegen, die jahrelang studiert und sogar promoviert haben. Mir geht es um Begleitung, um Zuhören, um das Erarbeiten von Lösungen.

Jeder Mensch kann mal aus dem Tritt kommen, sei es durch Tod und Verlust oder durch Stress und Überforderung. Mit "das wird schon wieder" und "andere sind doch noch viel schlimmer dran" ist diesen Menschen nicht geholfen. Da braucht es jemanden, der zuhört und die richtigen Fragen stellen kann, um eine Lösung zu finden.


Rufen Sie mich an - völlig unverbindlich. Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.